Pollenallergie

Allergien, die auch als allergische Rhinitis oder Heuschnupfen bekannt sind besonders im Frühling, Sommer und Herbst ein häufiges Problem für viele Mitmenschen. Die bekanntesten Symptome sind eine laufende Nase, Niesen, tränende oder juckende Augen, eine juckende Nase oder Rachen sowie Nebenhöhlen-Symptome wie Kopfschmerzen und Druck hinter den Augen.

Der Hauptauslöser für diese Art von allergischen Reaktionen sind in der Luft befindliche Allergene wie Pollen, Tierhaare, Schimmel, Staub und Hausstaubmilben. Für diejenigen, bei denen sich meist im Frühjahr die Symptome zeigen, gelten die Pollen von Bäumen und Büschen als Auslöser. Symptome im Sommer deuten eher auf eine Gräserpollenallergie hin. 

Allergien im Frühjahr – Die Naturheilpraxis

Der Frühling bringt viele wundervolle Dinge mit sich. Wärmeres Wetter und alle Arten von Pflanzen und Bäumen beginnen zu blühen. Der Nachteil des Wiedererwachens der Natur ist, dass reichlich Pollen in der Luft schweben. Mit dem diesjährigen milden Wintern kann die Pollensaison bereits im Dezember oder Januar beginnen, was Menschen einem Heuschnupfen nur allzu bewusst ist.

Auf der Suche nach Wegen zur Behandlung dieser Allergien wenden sich viele der Naturheilkunde als Behandlungsalternative zu. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre saisonalen Allergien naturheilkundlich behandeln können.

Pollenallergie Heilpraktikerin Sylvia Böhnlein in Bamberg

Pollenallergien und Lebensmittelallergien gehen Hand in Hand

Die Schlagworte „Allergische Gesamtlast“ oder “Kreuzallergie” weisen darauf hin, dass der Körper auf die Summe aller seiner allergischen Belastungen reagiert und bei Erreichen eines bestimmten Schwellenwerts eine allergische Reaktion auftritt. Zu dieser Gesamtbelastung können sowohl Allergene in der Luft als auch in der Nahrung beitragen, und bei einigen Menschen kann dies auch zu toxischen und chemischen Belastungen führen. Bei vielen Menschen reichen die in der Luft befindlichen Allergene nicht aus, um die allergische Reaktion von sich aus auszulösen, aber wenn die Nahrungsmittelallergene zu der allergischen Belastung dazu kommen, tritt eine oft heftige Reaktion auf. Aus diesem Grund kann die Erkennung und Beseitigung von Nahrungsmittelallergien für viele Menschen mit Heuschnupfen eine sehr effektives Behandlungskonzept sein.

Pollenallergien sind ärgerlich, genau wie die Medikamente, die Sie einnehmen, um Niesen, Schnupfen und juckende, rote Augen zu lindern. Sie ermüden leichter und sind zudem oft sehr teuer. Obwohl wir die Pollen in der Luft nicht reduzieren können, bietet ganzheitliche Behandlung in der Naturheilpraxis viele individuelle Behandlungsmöglichkeiten für Allergiker. 

Allergien müssen nicht das Ende Ihrer Freude über das Frühlingserwachen sein. Sie können immer noch einen aktiven und glücklichen Lebensstil führen, auch wenn die Pollen Ihren Organismus scheinbar außer Kontrolle bringen wollen. Durch das Anschauen der wirklichen Ursachen und die naturheilkundliche Behandlung können Sie womöglich in dieser Saison den Allergien gelassener entgegen schauen.

Wichtig ist hier, sofort einen Termin zu vereinbaren. Als Heilpraktikerin bin ich ebenso langjährig erfahrene Expertin rund um das Thema Allergien. Gerne können Sie sofort Mitglied meiner Facebook-Gruppe “Heilung durch Liebe” werden oder einen Termin direkt auf meiner Webseite für einen Besuch in meiner Naturheilpraxis in Bamberg vereinbaren. 

Termin vereinbaren
1 Map
Diesen Beitrag teilen